Schlagfertige Argumente für Miesmacher

Schlagfertige Argumente für Miesmacher

Stilvolle Argumente an all die, die ungefragt ihre negative Meinung äußern.

Warst du schon mal in der Situation, dass jemand etwas so unangemessenes gesagt hat, dass du sprachlos warst? Zwischen den Glückwünschen wirst du wahrscheinlich auch ein paar Kommentare hören, die unverschämt, nervig oder einfach nur empörend sind. Sei vorbereitet und lasse dein Gegenüber stotternd zurück.

Schlagfertige Argumente für Miesmacher

„Bist du sicher, dass du bereit bist?“

Bedeutung: Dieser Satz kommt oft von unverheirateten Bekannten und diese Frage ist oftmals eine Projektion ihrer eigenen Ängste. Sie sind nicht in der Lage eine lebenslange Verpflichtung einzugehen und können es sich nur schwer vorstellen, dass jemand anderes dafür bereit ist.

Gegenargument: Strahle Selbstbewusstsein aus und lasse keinen Zweifel daran, dass du bereit ist. „Absolut! Wir sind so verliebt und mehr als bereit für immer zusammen zu sein.“

„Die Ehe wird eh auseinander gehen.“

Bedeutung: Egal, ob die Person ihre eigenen Eheprobleme reflektiert oder der Meinung sind, dass Monogamie nicht möglich ist, dieser Mensch hat ein Talent dafür frohe Neuigkeiten zu versauern.

Gegenargument: Es ist schwer sich von diesem Satz nicht angegriffen zu fühlen, aber versuch dem mit Humor entgegen zu gehen und frage, ob sie heute Morgen im Stau standen auf der Pessimisten Autobahn.

„Ihr seid zu lange verlobt.“

Bedeutung: Eine Verlobung von über einem Jahr scheint übertrieben lang zu sein für manch einen, aber es braucht halt Zeit eine Hochzeit zu planen. Diese Person ist sich dem vielleicht nicht bewusst, und der Satz drückt meistens eher Überraschung, als Missgunst aus.

Gegenargument: Es gibt einige gute Gegenargumente: Erkläre, dass manche der Anbieter über ein Jahr im Voraus gebucht sind oder das ihr die Verlobung verlängert, um Geld zu sparen oder das ihr erst etwas beenden wollt (Uni, neuer Job, Umzug etc.) bevor ihr heiratet.

„Eure Verlobungszeit ist zu kurz.“

Bedeutung: Während du und dein Verlobter es wahrscheinlich schon seit einiger Zeit geplant habt euch zu verloben, ist die Neuigkeit für viele ein Schock. Diese Leute machen sich Gedanken darum, ob ihr es schafft in dieser kurzen Zeit eine Hochzeit zu planen.

Gegenargument: Versichere ihnen, dass die Verlobungszeit zwar kurz ist, ihr aber schon im Voraus angefangen habt eure Hochzeit zu planen, bevor er die Fragen aller Fragen gestellt hat. Bleibe geduldig- wenn du zu aufgeregt oder aufgedreht scheinst unterstützt es nur den Verdacht, dass ihr es übereilt.

„Und wann ist der Nachwuchs geplant?“

Bedeutung: Die Freuden einer Hochzeit erregen die Gemüter mancher Leute und sie denken schon an den nächsten großen Meilenstein: der Beginn einer kleinen Familie. Manche Leute denken diese Gedanken im Stillen, während andere offen drüber sprechen.

Gegenargument: Selbst wenn du einen klaren Plan hast, wann es mit der Kinderplanung losgehen soll, sei vage mit deinen Aussagen. Versuch’s mit „Wir wollen irgendwann auf jeden Fall Eltern werden, aber eins nach dem anderen. Fangen wir erstmal mit der Hochzeit an.“

„Ist das wirklich der Ring den du wolltest?“

Bedeutung: Fast jeder Verlobungsring kann einen abfälligen Kommentar hervorrufen, egal ob er zu groß, zu klein, zu funkelnd oder zu wenig funkelnd ist. Diese Boshaftigkeit stammt oft von Eifersucht, dass dir ein Antrag gestellt worden ist und der Ring ist das Objekt, das das Ventil für die eifersüchtigen Gedanken darstellt.

Gegenargument: Es ist das gute Recht jeder frisch verlobten Frau ihren Verlobungsring zur Schau zu stellen, aber wenn du negative Vibes von jemanden bekommst, bewege den Fokus vom Ring weg und sage etwas Einfaches wie „Wir sind beide glücklich und freuen uns!“.

„Das Kleid der Brautjungfern ist hässlich.“

Bedeutung: Obwohl es ein Klischee ist, dass die Brautjungfern über ihre Kleider meckern, passiert es auch heutzutage immer mal wieder. Wenn sie ein knappes Budget hat, hofft sie vielleicht darauf, dass du etwas Günstigeres aussuchst. Oder es gefällt ihr vielleicht wirklich nicht.

Gegenargument: Finde heraus was ihr an dem Kleid nicht gefällt und findet einen Mittelweg. Schlage zum Beispiel vor, dass sie sich ein Kleid in der vorgegebenen Farbe selber aussuchen kann.

Heiraten Wedding Frameblending Videograf

„Das ist eine super Idee… das werde ich auch so machen!“

Bedeutung: Imitation ist die aufrichtigste Form von Schmeichelei, aber es ist ärgerlich, wenn eine Freundin eine einzigartige Idee klaut. Nimm es als Kompliment, dass du eine so fabulöse Idee hattest und dann lenke deine Freundin in eine neue Richtung.

Gegenargument: Stimme deiner Freundin zu, dass die Idee gut zu ihrer Hochzeit passen würde, aber schlage vor, dass sie es ein wenig personalisiert, damit es besser zu ihrem Stil passt. Animiere sie zu einer Runde Brainstorming und ändere ein Element der Idee ab, damit es zwar ähnlich, aber nicht identisch ist.

„Wer bezahlt das alles?“

Bedeutung: Vielleicht ist die Person überrascht wie viele schön Details zu geplant hast oder vielleicht wundern sie sich, wie deine Eltern so eine fantastische Feier aus eigener Tasche bezahlen können. Trotzdem ist dieses eine der unverschämtesten Fragen überhaupt.

Gegenargument: Außer wenn du bereit bist diese Information zu teilen, lasse die Person wissen, dass sie eine Grenze überschritten hat: „Es tut mir Leid, aber das bleibt zwischen mir und meinem Verlobten.“

„Was hat das gekostet?“

Bedeutung: Diese Frage kann mehrfach interpretiert werden. Wenn die Person ihre eigene Hochzeit plant, fragt sie wahrscheinlich aus echtem Interesse. Wenn die Person aber nicht auch bald in den Hafen der Ehe einfahren wird, kannst du davon ausgehen, dass egal was du sagst mit einer hochgezogenen Augenbraue abgestempelt wird.

Gegenargument: Ein einfaches „das geht dich nichts an.“ reicht aus. Oder du könntest sie mit einer dramatischen Antwort abschrecken: „das hat mich und meinen Verlobten ein Arm und ein Bein gekostet. Nächste Woche lassen wir uns gemeinsam operieren! Romantisch, oder?“.

„Ich werde mit … zur Hochzeit erscheinen.“

Bedeutung: Manche Menschen denken, dass es in Ordnung ist selber eine Begleitung einzuladen. Und obwohl das definitiv ein Hochzeits- Faux Pas ist, solltest du deinen Gast im Zweifelsfall für unschuldig erklären und als Versehen ansehen, anstatt eines arroganten „Ich gehe nirgendwo ohne mein Date hin.“

Gegenargument: Sobald du diese Antwort erhälst rufe den Gast an und erkläre die Situation: „Es tut mir Leid, dass die Einladung nicht klar war, wir freuen uns, dass du kommst, aber unsere Gästeliste ist voll und wir können leider keine Begleitung für alle unsere Gäste einschließen.“

Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?